»Mobile Nachbarn«
in Bergisch Gladbach

Ehrenamtliche Radwerkstätten in Schildgen, Paffrath und Lückerath im Verbund

„Stärkung und Weiterentwicklung des Ehrenamts, koordiniertes und zielgerichtetes Arbeiten in der gemeinsamen Sache und effektivere Nutzung des freiwilligen Engagements für Flüchtlinge und Bedürftige im Stadtgebiet Bergisch Gladbach.“ Diese Zielsetzung formulierten die ehrenamtlichen Radwerkstätten in den Ortsteilen Schildgen, Paffrath und Lückerath. Seit Juli 2017 koordinieren sich die eigenständig auftretenden Initiativen unter der einheitlichen Marke „Mobile Nachbarn“ des Erzbistums Köln als „Mobile Nachbarn - Initiativen Verbund GL“. Entlastung der ehrenamtlichen Helfer, effizientere Verwertung der überlassenen Spenden und die optimale Bedienung der individuellen Anfragen sind das Ergebnis. Ressourcenschonung durch Wiederverwertung und das aktive Vermitteln des Radfahrens als alternatives, kostengünstiges und ökologisches Konzept der Individualmobilität bilden die Kernkompetenz.

Die nachhaltige Unterstützung der Teilhabe und die Förderung zur Integration sind der gemeinsame Anspruch. Die Sammlung, Aufbereitung, Instandsetzung und Ausgabe von vollständig verkehrssicheren Fahrrädern an Flüchtlinge und andere bedürftige Menschen stehen an erster Stelle des Engagements und stellen den Aufgabenschwerpunkt aller Aktivitäten dar. Hierbei erhält die Unterstützung von benachteiligten Kindern und Grundschülern noch einmal einen besonderen Stellenwert. Die nachhaltige Betreuung durch Reparaturen von selbst-vermittelten, aber auch fremd-bezogenen Fahrrädern wird dabei nicht als reine Dienstleistung zum kleinen Preis, sondern vielmehr als Hilfe zur Selbsthilfe und als Möglichkeit zur interkulturellen Begegnung und Kontaktaufnahme verstanden. Auch die Vermittlung von technischen Zusammenhängen und damit der deutschen Sprache ist ein wichtiger Nebeneffekt des Reparaturbetriebs.

Unsere Kontaktstellen

Mobile Nachbarn
in Schildgen

Pfarrhausgarage
Herz Jesu Kirche
Altenberger-Dom-Str. 140



Anfahrt auf Google Maps
schildgen@mobile-nachbarn-gl.de
www.mobile-nachbarn-schildgen.de

Spendenannahme, Ausleihe und Verkauf, Reparaturen, Ersatzteile, Fahrradtouren, Radschule

Mobile Nachbarn
in Paffrath

städt. Flüchtlingsunterkunft
DRK Flüchtlingshilfe Paffrath
Franz-Heider-Straße 70



Anfahrt auf Google Maps
paffrath@mobile-nachbarn-gl.de
www.willkommen-in-paffrath-hand.de

Spendenannahme, Verkauf, Hilfe zur Selbsthilfe, Ersatzteile

Mobile Nachbarn
in Lückerath

städt. Flüchtlingsunterkunft
DRK Flüchtlingshilfe Lückerath
Gladbacher Straße 92



Anfahrt auf Google Maps
lueckerath@mobile-nachbarn-gl.de


Spendenannahme, Verkauf, Hilfe zur Selbsthilfe, Ersatzteile

Unsere Initiativen haben Samstags von 10:00 bis 12:00 Uhr geöffnet.

* Anmerkung: DRK Flüchtlingshilfe – bitte unbedingt bei dem Sicherheitsdienst melden

Unser Angebot

zur Unterstützung von Flüchtlingen und Bedürftigen

Ausleihe und Verkauf

Flüchtlinge und sonstige Bedürftige erhalten bei uns gebrauchte Fahrräder als Dauerleihgabe bzw. als Eigentum zu einem günstigen Preis. Die Leihgaben werden zu einer Kaution von 10 – 40 Euro ausgegeben (Verkaufspreise entsprechend). Kinderfahrräder, -roller oder Scooter werden grundsätzlich an die jungen Empfänger verschenkt. Die ursprünglich gespendeten Fahrräder werden bei uns zuvor umfassend gewartet und auf Ihre Verkehrstauglichkeit geprüft und dahingehend instandgesetzt.

Reparaturen

Neben der Verteilung von Fahrrädern legen wir besonderen Wert auf eine nachhaltige Betreuung. So kümmern wir uns auch um die Wartung und Instandsetzung und geben Hilfe zur Selbsthilfe. In der Regel müssen sich die Bedürftigen an den Materialkosten einer Reparatur in angemessener Weise finanziell beteiligen. Soweit es die jeweilige Reparatur zulässt, werden die Flüchtlinge in die Arbeiten mit einbezogen oder zur Selbsthilfe angeleitet.

Fahrradtouren

Unsere Initiative plant mit Gruppen von Geflüchteten, zusammen mit alteingesessenen oder auch zugezogenen Bürgern, Fahrradtouren in der näheren Umgebung. Diese sollen dazu beitragen, persönliche Kontakte zu unseren “Neuen Nachbarn“ herzustellen oder zu vertiefen und ihnen unsere Stadt- und Kulturlandschaft näher zu bringen. Vor allem soll aber der Spaß am Radfahren und das Erwerben von Fahrpraxis im hiesigen Straßenverkehr gefördert werden.

Radschule

Im Rahmen unseres Engagements planen wir zusammen mit Kooperationspartnern auch Verkehrssicherheitstrainings, Pannenkurse und vor allem Radfahrschulungen für Erwachsene. Geflüchteten Frauen unter professioneller und umfangreicher Anleitung durch Frauen das Radfahren beizubringen, um so ihre Selbstständigkeit zu fördern und sie auf ihrem Weg der Integration nachhaltig zu unterstützen, bildet dabei einen Schwerpunkt dieser Aktivitäten.

Meilensteine

Dinge, die wir seitdem es uns gibt, erreicht haben und die uns besonders stolz machen!

600

ausgegebene Fahrräder

3

Standorte

20

Ehrenamtler*innen

3.000

Stunden geschenkte Zeit

Mitmachen – Mitwirken

Sachspenden

Material, das wir dankend annehmen:

  • Laufräder und Scooter (Roller)
  • Kinder und Jugendräder bis 24“
  • Fahrräder für Damen und Herren
  • Ersatzteile (Pumpen, Schläuche, etc.)
  • (Regen-) Bekleidung für Radfahrer
  • Fahrradhelme (unbedingt unbeschädigt)

Nach Kontaktaufnahme per E-Mail und weiterer Absprache können wir Fahrräder abholen. Sie erleichtern uns aber unser Engagement, wenn Sie uns die Spenden zu unseren Öffnungszeiten vorbeibringen. kontaktiere uns

Geldspenden

So spannend unser Projekt auch ist, nur mit dem nötigen Geld lässt es sich vorantreiben. So sind Geldspenden – egal in welcher Höhe – sehr wilkommen!

Bankverbindung

Zeitspenden

Wir suchen engagierte Menschen, die unsere Initiativen bei folgenden Aktivitäten unterstützen möchten:

  • Organisation von Fahrradausleihen
  • Rad-Sammelaktionen
  • Fahrradwerkstatt (Reparaturen)
  • Für das Radfahren begeistern
  • Radtouren in die nähere Umgebung
  • Verkehrsregeln/Fahrpraxis vermitteln
kontaktiere uns

Geldspenden

Große Aufgaben bedürfen oftmals großer Unterstützung – so sind auch wir angewiesen auf die Hilfe aller, die sich für unsere ehrenamtliche Arbeit, das Wohl der Gemeinschaft und einem besseren Zusammenleben in unserer Stadt interessieren. Wir würden uns freuen, wenn auch Sie uns unterstützen!

Schildgen

Kath. Kirchengemeinde
Volksbank Berg eG


IBAN:

DE72 3706 9125 2100 8240 46

BIC:

GENODED1RKO

Verwendungszweck:

Mobile Nachbarn Schildgen

Paffrath

Kath. Kirchengemeindeverband
Bergisch Gladbach West


IBAN:

DE19 3706 2600 3117 5910 41

BIC:

GENODED1PAF

Verwendungszweck

Flüchtlingshilfe - Fahrradwerkstatt

Lückerath

Kirchengemeinde St. Joseph
und St. Antonius


IBAN:

DE 30 3705 0299 0306 0000 50

BIC:

COKSDE33XXX

Verwendungszweck

Spende Mobile Nachbarn Lückerath

Sponsoren & Partner

Institutionen, Unternehmen und Handwerksbetriebe, die unseren Initiativen geholfen haben verschiedenste Projekte zu realisieren.

Pfarr-Rad - Kirche erfahren Willkommen in Schildgen Paffrath Pfarrgemeinschaft Willkommen in Paffrath Aktion neue Nachbarn Himmel un ääd Radstation GL ADFC Rheinberg Oberberg Daume Schildgen Agentur Strothmann Sprint Dachdeckermeister Oliver Grede Spanier GmbH Meister Eigen Talis X-Label Group Heider Druck Thurm Design Sign Factory Werbetechnik Capture Life Deine Fahrradwerkstatt

#VELOVEGL

Radfahren in Bergisch Gladbach ist deine Leidenschaft. Dann zeig es allen mit diesem Hashtag und dem Logo der Mobilen Nachbarn. Unterstütze uns und trag dazu bei, dass unsere Initiative bekannter wird. Über Spreadshirt.de gibt es tolle Klamotten und andere Fanartikel mit unserem Label. Wir verzichten auf Provisionen. Dafür bleiben die Preise günstig.

»Gemeinsam stark – Ehrensache«